In einem Bezirk von Aleppo hat sich eine starke Explosion ereignet. Nach vorläufigen Angaben soll dort eine Autobombe explodiert sein. Das Selbstmordattentat galt offensichtlich mehreren Bussen mit Evakuierten, die aus zwei schiitischen Ortschaften in Aleppo eingetroffen waren. Die Nachrichtenagentur SANA berichtet von mehreren Todesopfern.

Zuvor hatte sich die Regierung in Damaskus mit bewaffneten Milizen darauf verständigt, die Einwohner der belagerten Dörfer Fua und Kefraya in Sicherheit zu bringen. Am Freitag war die Kolonne in Aleppo eingetroffen. In den 75 Bussen hatten sich ungefähr 5.000 Menschen befunden.

 

 

 

Quelle: RT

Метки по теме: ; ;