Das Verteidigungsministerium Lettlands braucht eine Vorfinanzierung in Höhe von 8,9 Millionen Euro für die Aufnahme des von Kanada geführten internationalen Nato-Bataillons, wie lettische Medien am Montag berichten.

Diese Mittel sollen laut der Behörde vorerst aus dem Landeshaushalt zur Verfügung gestellt werden. Die Regierung werde diese Frage im Laufe der nächsten Woche entscheiden.

Wie im Verteidigungsministerium erläutert wurde, soll Lettland das internationale Bataillon als die empfangende Seite gemäß dem mit Kanada geschlossenen Vertrag unterbringen und mit allem Notwendigen versorgen: mit Wasser, Nahrung, Toilettenkabinen, Treibstoff, mit der militärtechnischen Basis und anderem Inventar.

Sobald all diese Dienstleistungen getätigt sein würden, müsse Kanada die hierfür von Lettland ausgegebene Summe innerhalb von 60 Tagen erstatten.

Laut den Medienberichten handelt es sich bei den rund neun Millionen Euro noch nicht einmal um die endgültige Summe. Die Verteidigungsbehörde wolle später eine genauere Kostenabrechnung vorlegen, hieß es.

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ;