Bei einem Anschlag auf Sicherheitskräfte in der Nähe des Katharinenklosters im Süden der Sinai-Halbinsel in Ägypten ist ein Polizist getötet worden, darüber teilt Reuters mit.

Vier weitere Personen wurden den Angaben des Gesundheitsministeriums zufolge verletzt. Der Beamte sei an einem Kontrollposten einige hundert Meter vor dem Kloster erschossen worden, verlautete aus Sicherheitskreisen am Dienstagabend. Die Extremistenmiliz IS bekannte sich laut der Agentur Amaq später zu dem Anschlag. Das Katharinenkloster ist eines der ältesten Klöster der Christenheit. Seit 2002 gehört es zum UNESCO-Welterbe. Erst vor rund einer Woche waren bei Anschlägen auf zwei koptische Kirchen im Norden Ägyptens 45 Menschen getötet worden.

Als Reaktion auf die Anschläge auf die koptisch-christlichen Kirchen in Ägypten hatte die Regierung den Ausnahmezustand über das Land verhängt. Armee und Polizei erhielten damit weitreichende Befugnisse zur Gewährleistung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit. Der Ausnahmezustand gilt zunächst für drei Monate.

Quelle: Reuters

Метки по теме: ;