Die Regierung der USA verschärft den Schutz des Weißen Hauses wieder. Wie die Zeitung «USA Today» mitgeteilt hat, ist es jetzt entschieden, «die Zone der Sicherheit» im Süden des Territoriums der Arbeitsresidenz des Präsidenten des Landes zu erweitern.

Laut der Angaben, kan man jetzt die Parkzone nicht besuchen, die so populär bei den Touristen ist. Es ist  vor allem wegen kleiner Wiese bekannt,  weil dort die große Tanne vor Weihnachten gestellt wird.

Die Zeitung erklärt solche Entscheidung so, dass der Geheimdienst der USA nicht kann, die Durchdringung auf das Territorium des Weißen Hauses der unerwünschten Besucher zu verbeugen.

Ein Monat vor sind zwei ähnliche Zwischenfälle geschehen. Dabei wurde ein Mann nur nach 16 Minuten nach dem Eindringen festgenommen. Er hat sich ein junger Kalifornier mit der Geistesstörung erwiesen. Er hatte den Brief für Donald Trump mit. Dieser Mann  hat sich als Freund des Präsidenten des Landes vorgestellt. Der Wirt des Weißen Hauses befand sich während dieser Ereignisse in seiner Residenz.

Nach diesem Zwischenfall waren zwei Wachmänner entlassen. Früher war eine riesige Menge anderer Übertretungen, wenn man ins Weiße Haus durchdrangen.

Метки по теме: ;