Russland ruft die USA dazu auf, dem UN-Sicherheitsrat Beweise für den Einsatz von Chemiewaffen durch die Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) und andere Bandformierungen im irakischen Kurdistan vorzulegen, wie das russische Außenministerium auf seiner Webseite meldet.

 

 

Die USA sollten demnach verantwortungsvoller die Frage über den Einsatz der Chemiewaffen durch nichtstattliche Subjekte in der Nahost-Region behandeln.

„Und dafür muss man einfach im Rahmen der UN-Resolutionen 2118, 2209 und 2235 agieren und dem UN-Sicherheitsrat die Beweise für die Verbrechen des IS und anderer Terrorgruppierungen im irakischen Kurdistan mitteilen, die amerikanische Militärs in den Jahren 2015 bis 2016 direkt am Einsatzort der Giftstoffe durch Extremisten gesammelt haben sollen“, heißt es in der offiziellen Mitteilung.

Quelle: Sputnik