Syrische Milizen haben nach eigenen Angaben die Terrormiliz «Islamischer Staat» in der Nähe der strategisch wichtigen Stadt Tabka deutlich zurückgedrängt. Man habe sechs weitere Bezirke der Stadt befreit. Die Islamisten würden nur noch den nördlichen Teil der Ortschaft direkt am größten Staudamm Syriens kontrollieren, erklärten die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) am Sonntag. Zurzeit würden die befreiten Viertel durchkämmt.

Die von den USA unterstützen Milizen wollen zuerst die Stadt am Euphrat unter ihre Kontrolle bringen, bevor sie etwa 40 Kilometer flussabwärts gegen die syrische IS-Hochburg Rakka ziehen, berichtet Reuters. Damaskus hält die Operation für illegal. Auch der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdoğan kritisiert die Unterstützung der USA für die kurdischen Milizen in Syrien.

 

 

 

 

Quelle: RT

Метки по теме: ; ; ;