Der Chef der russischen Delegation auf den Verhandlungen in Astana Alexander Lawrentjew hat berichtet, dass die Ereignisse Chan Schaichun eine Provokation sind, berichtet die Russische Nachrichtenagentur «RIA Nowosti».

«Sie verstehen sehr gut, Russland hat alle Beweise, dass es die Provokation seitens der Personen und der Strukturen ist, die den Frieden auf der syrischen Erde nicht wollen. Aber leider sind alle unsere Erklärungen, Argumente, Versuche nicht gut für den Westen», hat Lawrentjew gesagt.

Früher hat der Außenminister Russlands Sergei Lawrow erklärt, dass die Länder des Westens versuchen, die objektive Untersuchung des Zwischenfalles unter Ausnutzung der Chemiewaffen in Chan Schaichun am 4. April «zu wickeln».

Метки по теме: ;