Düsseldorf. Am Sonntag stehen die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen ins Haus, doch selten weichen die Umfragewerte der Meinungsforschungsinstitute derart voneinander ab. Zum Stand der Dinge.

Gestern veröffentlichte die Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag des ZDF ihre aktuellen Werte: die CDU liegt mit 32 Prozent knapp vor der SPD (31 Prozent). Die FDP rangiert mit 13,5 Prozent als drittstärkste Kraft, während Grüne und AfD auf 6,5 Prozent kommen. Auch die Linke wäre mit 6 Prozentpunkten im Landtag vertreten.

Ebenfalls gestern ging YouGov im Auftrag von Sat. 1 NRW mit seinen aktuellen Zahlen an die Öffentlichkeit: Während CDU (31 Prozent) und SPD (30 Prozent) nur marginal von den Umfragewerten der Forschungsgruppe Wahlen abweichen, sieht es bei den kleineren Parteien vollkommen anders aus: die AfD ist zusammen mit der FDP bei 9 Prozent, die Linke steht bei 8 Prozent und die Grünen kämen auf 7 Prozent.

Bereits am 9. Mai veröffentlichte INSA im Auftrag der „Bild-Zeitung“ folgende Werte: hier liegen die Sozialdemokraten mit 33 Prozent vorn, gefolgt von der Union mit 30 Prozent. Die FDP käme hier auf 13 Prozent, AfD und Grüne auf jeweils 7 Prozent. Die Linke müßte bei 5 Prozent stehend um den Landtagseinzug bangen.

Quelle

Метки по теме: ;