Die rasante Verbreitung des WannaCrypt-Virus ist gestoppt worden, wie Spezialisten des technischen Blogs MalwareTech mitteilten. Interessant dabei ist, dass der Schlüssel zur Lösung in der Registrierung einer zufälligen und langen Domain lag.

 

 

Experten haben festgestellt, dass die Schadsoftware sich regelmäßig an die 41 Zeichen lange Domain  uqerfsodp9ifjaposdfjhgosurijfaewrwergwea.com wendet. Um die Aktivität der Malware zu beobachten, haben die Spezialisten diese Domain registriert.
Wie sich anschließend herausstellte, hat dieser Schritt dazu geführt, dass der Virus sich vorübergehend nicht mehr verbreitet. Laut den Experten steht in dem Code der Software, diese solle ihre Arbeit stoppen, sobald diese Domain gefunden werde. Dabei sei die entdeckte Lösung nichts weiter als ein glücklicher Zufall.

​Damit sich die Verbreitung des Virus fortsetze, müssten die Entwickler jedoch einfach ein paar Zeilen im Code verändern.

 

Quelle: Sputnik