Nachdem der Sohn des ukrainischen Präsidenten in einem Russia-T-Shirt für ein Foto posierte, hat Petro Poroschenko eigenen Angaben zufolge ein Erziehungsgespräch mit seinem jüngsten Spross durchgeführt. Dies erklärte er in einer Pressekonferenz in Kiew.

Sein Sohn Michail habe das T-Shirt, das für heftige Kritik in der Ukraine sorgte, während einer Halloween-Party angezogen. Es sei eine Art „Kostüm“ gewesen.

„Ich bin der Meinung, dass auch beim Halloween ein solches Benehmen unzumutbar ist. Darüber hatte ich ein Gespräch mit meinem 15-jährigen Sohn. Ich versichere Ihnen, dass ich die passenden Worte gewählt habe, damit er auch alles verstand“, so Poroschenko.

Das Kleidungsstück mit der Russia-Aufschrift sei dabei gar nicht aus der Garderobe seines Sohnes gewesen.

Zuvor war berichtet worden, dass das Bild bei einem Fotoshooting im britischen Concord College aufgenommen wurde, wo die Kinder des ukrainischen Präsidenten studieren. Auf das Foto von Michail Poroschenko mit seinem „modischen T-Shirt Russia“ machte der ukrainische Journalist Lewko Stek in seinem Facebook-Account aufmerksam.

Einige User mutmaßten, Michail Poroschenko habe das Kleidungsstück von seinem Kumpel Sergej Kisiew, dem Sohn eines Geschäftsmannes aus Nowosibirsk, geliehen. Kisiew hatte zuvor ein Foto in einem sehr ähnlichen T-Shirt gepostet: mit dem russischen Wappen auf der rechten Schulter und drei Streifen im unteren Teil. Das T-Shirt hat das Logo der Firma „Bosco“, die lange Zeit die Kleidung für die russischen Olympia-Mannschaften hergestellt hat.

Quelle

Метки по теме: ;