Russlands Präsident Wladimir Putin und der neue französische Staatschef Emmanuel Macron haben ein erstes Telefonat durchgeführt. Laut der Pressestelle des Kremls haben sich beide Politiker für freundschaftliche Beziehungen ausgesprochen und wollen bei aktuellen internationalen Angelegenheiten kooperieren.

 

 

„Es wurde eine bilaterale Bereitschaft geäußert, die traditionell freundschaftlichen russisch-französischen Beziehungen in der Politik, im Handel, in der Kultur sowie in anderen Bereichen auszubauen“, hieß es.
Die beiden Staatschefs betonten, es sei notwendig, gemeinsam den Terrorismus zu bekämpfen. Putin und Macron besprachen auch mögliche persönliche Kontakte in der Zukunft.

Der neue französische Präsident hat das Amt am 14. Mai von seinem Vorgänger François Hollande übernommen.

 

Quelle: Sputnik