Die syrischen Regierungstruppen konnten neben den zwölf Dörfern im Norden von Aleppo auch weitere neun Dörfern östlich von Aleppo von den Terrormilizen befreien und setzt weiter erfolgreich ihren Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ fort.

 

 

Die Syrische Armee setzt ihre Offensive im Osten der Provinz Aleppo weiter fort. Angeführt von der Eliteeinheit “Tiger Forces” gelang die Eroberung von neun Dörfern im Süden des Militärflughafens Jirah. Die Namen der Dörfer sind: Al-Khalidiyah, Al-Mazyounah, Umm Nasourah, Jubb ‘Ali, Khirbat Hassan, Attirah, Al-Nafiyah, Al-Sukkariyah, and Tal Hassan. Damit ist die Syrische Armee das erste Mal seit vier Jahren wieder in Artilleriereichweite der Stadt Maskanah. Maskanah ist die letzte IS-Hochburg in der Region, schreibt das Portal „Al Masdar“.

Der iranische Sender „Press TV“ berichtete bereits heute unter Berufung einer Beobachtungsgruppe, dass die syrisch-arabische Armme zwölf Dörfer im Westen der Provinz aus der Kontrolle der Dschihadisten bringen konnte, Mars von Padua berichtete bereit.

 

Quelle: Mars von Padua