Martin Schäfer,Sprecher des Auswärtigen Amtes ,gab heute ungefragt sein Statement zum umstrittenen Erlass des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko ab und zeigte Verständnis für die Zensurmaßnahmen.

 

 

„Russland sei durch Fake News, Propaganda und hybriden Krieg selber schuld, dass die Ukraine sich auf diese Weise zur Wehr setze„, so Pressesprecher Schäfer.

 

Gestern wurde bekannt gegeben, dass Poroschenko mehrere russische Medien für die Dauer von drei Jahren via Dekret mit Sanktionen belegt hat. Davon betroffen sind die russischen sozialen Netzwerke „VKontakte“ und „Odnoklassniki“ sowie den Service der russischen IT-Unternehmen Yandex und Mail.Ru Group auf dem ukrainischen Territorium sperren. Zuvor wurde vor wenigen Wochen bekannt, dass auf der Seite des Präsidenten eine Petition veröffentlicht wurde, die sich für ein Verbot des Suchmaschinendienstleisters Yandex stark machte, Mars von Padua berichtete.

 

Quelle: Mars von Padua