US-Generalstabschef Joseph Dunford hat eine Bedingung genannt, unter der die Vereinigten Staaten ihre Angriffe auf Syrien nicht wiederholen werden, berichtet Reuters.

 

 

Zuvor war berichtet worden, dass die US-Koalition am Donnerstag im Raum At Tanf in den Grenzen einer festgelegten Deeskalationszone einen Luftangriff gegen Stellungen regierungstreuer Truppen in Syrien geführt hatte. Angeblich sollen diese Kräfte eine Bedrohung für die Einheiten der syrischen Opposition dargestellt haben.
Lawrow bezeichnete den Angriff der von den USA angeführten Anti-IS-Koalition als verfassungswidrig und illegitim. Das sei eine weitere grobe Verletzung der Souveränität der Arabischen Republik Syrien.

 

Quelle: Sputnik