Der Botschafter der Türkei in den USA Serdar Kilitsch beschuldigte Washington wegen der Partnerschaft mit Terroristen, nach dem die USA beschlossen hatten, Waffen den Kurden zu liefern.

«Ich kann diese Lösung nicht verstehen. Es gibt die Türkei und  die Freie syrische Armee, die die Operationen gegen Daesch erfolgreich durchführten», hat er an der jährlichen Konferenz gesagt.

Der Botschafter  hat auch ergänzt:

«Sie sollen die Terrororganisationen im Kampf gegen andere Terrororganisationen nicht verwenden. Besonders, wenn Ihr Partner Ihnen sagt, dass diese Terrororganisation, mit der Sie die Partnerschaft geschlossen haben, schafft die Gefahr der Sicherheit und der Stabilität», hat der Diplomat ergänzt.

Der Vertreter von Ankara fragte, wie man sich in Washington fühlen würden, «wenn die Türkei beginnen würde, die Operationen durchzuführen und die Ausrüstungen den Terroristen von «An-Nusra» zu liefern.

Kilitsch hat erinnert, dass «die Türkei mehr als drei Tausende IS-Kämpfer zusammen mit den Kräften der Freien syrischen Armee zerstört hat», und «mehr als 60 Tausende syrischer Flüchtlinge sind in ihre Häuser schon zurückgekehrt, die von Daesch befreit sind».

Метки по теме: ;