Die Wirtschaftsinteressen der Europäischen Union sind im Hintergrund, wenn es sich darum handelt, Russland zu schwächen. Darüber hat  der Experte Dmitrij Babitsch gesagt.

«Es scheint mir, wenn wir nur den Wirtschaftsvorteil hier suchen werden, so können wir die Logik der Handlungen der Europäischen Union nicht erklären. Es ist  ganz klar, dass der «Nord Stream» und der «South Stream» für die Europäische Union, und zwar seinen Mitgliedern sehr günstig sind. Für Griechenland und Italien, wo die wirtschaftliche Situation sehr schwierig ist, gibt die billige Energie aus Russland die Möglichkeit dort irgendwelche Industrie zu beleben», hat der Experte erklärt.

Seinen Worten nach, wenn man in der EU zwischen dem Wirtschaftsvorteil für die einigen europäischen Länder und

Es scheint, dass es für alle vorteilhaft ist, aber die Europäische Union ist die ideologische Organisation,  vor allem wollen ihre Vertreter Russland schwächen, es ist für sie sogar wichtiger, als das Geld zu bekommen. Und es ist wichtiger, als das Schicksal der einigen europäischen Länder. der Ideologie wählt, gibt man den Vorzug der Letzten, einschließlich wegen des Einflusses Washingtons.

Moskau ist beabsichtigt, die Abhängigkeit des Transits des russischen Gases zu Europa von der Ukraine zu verringern, deshalb schlägt die Projekte der Gasleitung an, die durch das Territorium der Ukraine nicht gehen.

Метки по теме: ; ; ;