Die Abschlusserklärung des G7-Gipfels könnte beim Thema Russland kaum widersprüchlicher sein: Einerseits wird die Bereitschaft der G7-Länder betont, die antirussischen Sanktionen wegen der Situation um die Ukraine „bei Bedarf“ zu verschärfen. Andererseits äußern die Teilnehmer darin den Wunsch nach Zusammenarbeit mit Moskau.

„Die Sanktionen können aufgehoben werden, sobald Russland seine Verpflichtungen erfüllt“, heißt es in der Erklärung. „Dennoch sind wir bereit, weitere Einschränkungsmaßnahmen zu treffen, um die Kosten für Russland zu erhöhen, falls dies erforderlich sein sollte.“

Zugleich hieß es in dem Dokument, die G7-Nationen seien zu einer Zusammenarbeit mit Russland zur Lösung regionaler Krisen bereit:

„Ungeachtet unserer Meinungsverschiedenheiten mit Moskau wollen wir mit Russland bei der Lösung regionaler Krisen und gemeinsamer Probleme zusammenarbeiten, wenn dies in unserem Interesse ist.“

Der italienische Außenminister Angelino Alfano betonte zudem, dass die sieben größten Industrienationen die Wichtigkeit eines Dialogs mit Russland eingesehen hätten.

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ; ;