Der Verteidigungsminister Japans Tomomi Inada hat gefordert, die Militärmanöver auf der Südinsel Okinawa, die am 31. Mai und am 1. Juni durchgeführt sein sollen,  aufzuheben.

Laut Angaben des Fernsehsenders NHK, hat das amerikanische Kommando die Benachrichtigung ins Amt der bürgerlichen Luftflotte gerichtet, obwohl es die Vereinbarung zwischen zwei Ländern  gibt, dass die USA über die bevorstehenden Manövers nicht weniger als vor sieben Tage bis zu ihrer Durchführung berichten sollen.

«Wir haben uns zu den USA mit der Forderung gewandt, die Übungen aufzuheben und, die Benachrichtigungen für die Luftfahrzeuge zu entfernen. Zur Zeit haben wir die Antwort von der amerikanischen Seite nicht bekommen», hat der Chef des Ministeriums für Verteidigung Japans betont.

Auf Okinawa befinden sich 25,8 Tausende amerikanischer Militärs, sowie leben 19 Tausende Mitglieder ihrer Familien.

Метки по теме: ; ;