Die Terrormiliz Daesh (IS, auch Islamischer Staat) hat sich zu dem Autobomben-Anschlag am Mittwochmorgen in der afghanischen Hauptstadt Kabul bekannt, wie der örtliche Sender 1TV meldet.

 

 

Im Diplomatenviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul hatte es am Mittwochmorgen eine gewaltige Explosion gegeben. Die Detonation soll sich in der Nähe des Sanbak-Platzes ereignet haben — einem großen Verkehrskreisel nahe vieler afghanischer Ministerien. Es handelt sich wohl um einen Autobombenanschlag. Wie die Agentur Pajhwok meldet, sind durch die heftige Explosion in Kabul bereits 90 Menschen getötet und 380 weitere verletzt worden.