Der iranische Präsident Hassan Rohani sprach nach dem jüngsten Bombenanschlag im afghanischen Kabul seine Solidarität im Kampf gegen den Terror aus, berichtet der iranische Sender Press TV auf seiner Seite.

 

 

Nachdem am Mittwochmorgen in Kabul eine Bombe explodierte, wo 90 Menschen getötet und mehrere hunderte Verletzte eingefordert wurden, bekundete Rohani seine Solidarität mit dem Nachbarland, wo man nun den Kampf gegen den Terror weiter unterstützen will.
Bild auf Twitter anzeigen

 

 

 

Darüber hinaus berichtet der Sender, dass sie seit dieser Explosion einen Kameramann in Kabul seit dem Bombenanschlag vermissen. Das Büro befand sich in der Nähe und seit der Explosion ist der Mann vermisst. Bereits am 31. Mai wurde die iranische Botschaft bei einem vorherigen Angriff verwüstet, wie dieses Foto der Vertretung der islamischen Republik Iran in Afghanistan zeigt.

 

 

Quelle: Mars von Padua