Die ukrainischen Militärs haben den westlichen Teil von Donezk beschossen, infolge haben 40 Wohnhäuser keine Elektrizitätsversorgung in der Frontsiedlung Aleksandrowka. Darüber hat der Chef der Siedlungsverwaltung Konstantin Tschalyj heute der Nachrichtenagentur DAN mitgeteilt.

«Seit Morgen haben die ukrainischen Militärs die Siedlung Aleksandrowka beschossen, als dessen Ergebnis wurde Transformatorenunterstation in der Tscheljuskinzew Strasse  beschädigt. Jetzt bleiben etwa 40 Wohnhäuser ohne Elektrizität», hat der Gesprächspartner der Agentur gesagt.

Die Informationen über die Opfer und andere Zerstörungen wird präzisiert.

Метки по теме: ; ;