Kurz nach der Schießerei im iranischen Parlament, bei der mehrere Menschen verletzt wurden, sind nun auch Schüße im Mausoleum von Ajatollah Khomeini gefallen, meldet die Agentur Tasnim. Ein Angreifer soll einen Spregstoffgürtel gezündet haben.

Bei dem Attentat sei mindestens ein Mensch ums Leben gekommen und fünf verletzt worden. Zuvor war berichtet worden, dass bei einer Schießerei im iranischen Parlament am Mittwochmorgen mindestens zwei Menschen verletzt worden sind.

Das Chomeini-Mausoleum rund zehn Kilometer südlich der Hauptstadt teheran gehört zum das Grab des Schiiten-Führers Ajatollah Ruhollah Chomeini sowie seiner Ehefrau Khadijeh Saqafi und seines zweiten Sohnes Ahmad Chomeini.

Es befindet sich sei 1989 im Bau; nach der Fertigstellung soll der Komplex von über 20 Quadratkilometern ein Kultur- und Tourismus-Zentrum werden sowie eine Universität für Islamstudien beherbergen. Die iranische Regierung hat schon jetzt umgerechnet um die zwei Milliarden US-Dollar in das Projekt gesteckt.

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ; ;