Astana. Der russische Verteidigungsminister Schoigu hat sich enttäuscht über die Bereitschaft des Westens zu einer effizienten Terrorbekämpfung geäußert. Der Westen sei nicht im Stande, eine gemeinsame Front für den Kampf gegen den Terrorismus aufzubauen.

Wörtlich erklärte der Minister bei einem Treffen der Verteidigungsminister der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) in Astana:

„Der Terrorismus ist innerhalb kurzer Zeit zur größten Bedrohung für die globale Sicherheit geworden.“

Aber: „Zahlreiche globale Konflikte und die Unfähigkeit des kollektiven Westens, die Meinungsdifferenzen zu überwinden und eine gemeinsame Front gegen dieses Übel zu bilden, verschärfen die Lage.“

Quelle: Zuerst

Метки по теме: ;