Die armenisch-orthodoxe Diözese erhielt am Freitag eine neue Ladung von humanitären Hilfsgütern und Nahrungsmittel, unter anderem 40 Tonnen, die das armenische Volk dem syrischen Volk spendete, wie die Nachrichtenagentur SANA schreibt.

Der armenische Botschafter Arshak Poladian sagte in Damaskus, dass die Hilfsleistung vom entsprechend den „Richtlinien des Präsidenten der Republik Armenien und seinem Volk“ präsentiert werden kann. Es ist inzwischen die dritte Ladung die 2017 aus Armenien verschickt wurde. Dabei handle es sich um Lebensmittel und lebenswichtige Güter, die nunmehr in den syrischen Provinzen verteilt werden, so die Agentur SANA.

 

 

 

 

Quelle: Mars von Padua

Метки по теме: ;