Der Präsident Bulgariens Rumen Radew hat erklärt, dass er fertig ist, die Aufhebung der antirussischen Sanktionen zu unterstützen, aber dabei hat er berichtet, dass er dieses Prozess nicht starten kann. Darüber schreibt die Nachrichtenagentur RIA Nowosti mit Bezug auf den Fernsehsender BTV.

«Ich uterstütze beliebige Handlungen nach der Aufhebung dieser Sanktionen gern, aber es soll klar sein, dass der Präsident selbständig die ähnlichen Handlungen nicht einleiten kann», hat Radew erklärt.

Er hat bemerkt, dass der Mechanismus der EU so aufgebaut ist, dass sogar ein Land den Prozess der Aufhebung der Sanktionen starten kann, und bald wird es geschehen, da die gegenseitigen einschränkenden Maßnahmen nur schaden.

Метки по теме: ; ;