Hamburg. Die Polizei sucht nach zwei bislang unbekannten Männern, die versucht haben, zwei Frauen zu vergewaltigen. Die Taten ereigneten sich am Sonntagmorgen im Stadtteil Wilhelmsburg. Die zwei 26 und 30 Jahre alten Frauen waren gegen 1:18 Uhr auf ihren Fahrrädern auf einem Radweg unterwegs, als ihnen in der Dunkelheit zwei Männer entgegenkamen. Zunächst schien es, als würden die beiden den Frauen Platz machen.

„Doch bei der Vorbeifahrt griffen sie die Geschädigten dann unvermittelt an, woraufhin diese zu Boden stürzten. Die beiden Männer schlugen auf die am Boden liegenden Geschädigten ein und zerrten sie in einen Grünstreifen. Die weiteren Handlungen der beiden Täter waren offensichtlich sexuell motiviert“, schildert ein Polizeisprecher.

Durch das Eingreifen eines Zeugen, der die Hilfeschreie der Frauen hörte, konnten die beiden Männer vertrieben werden. Eine Großfahndung mit dem Einsatz von fünf Einsatzwagen sowie eines Hubschraubers blieb erfolglos. Die beiden Frauen erlitten massive Verletzungen im Gesicht, sie wurden in ein Krankenhaus eingeliefert und mußten dort auch stationär aufgenommen werden. Die Opfer beschrieben die tatverdächtigen Männer nach Polizeiangaben mit einem „südländischen Erscheinungsbild“.

 

 

 

Quelle: Zuerst

Метки по теме: ; ; ; ;