In einem Bericht, den das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation in sozialen Medien veröffentlichte, werden die gestrigen Medienberichte bestätigt, wonach die USA zwei Raketenwerfersysteme des Typen MLRS in al-Tanf an der syrisch-jordanischen Grenze positionierten. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete dies gestern unter Berufung auf nachrichtendienstliche Quellen aus den USA.

 

 

Das russische Verteidigungsministerium bestätigt, dass nun auf der US-Basis al-Tanf nun zwei Raketenwerfer dieses Typen stationiert sind, die allerdings nicht in der Lage wären Terroristen des Islamischen Staates, al-Nusra und weiteren Gruppierungen Feuerunterstützung zu leisten, was bislang stets durch die US-Luftwaffe, den Marschflugkörpern der Fall gewesen war. Dies sei „schwer vorstellbar“, so die Erklärung. Man werde weiter die Entwicklungen beobachen. Beim Multiple Launch Rocket System (MLRS) handelt es sich um ein Mehrfachraketenwerfer-Artilleriesystem auf Kettenfahrgestell.

 

Quelle: Mars von Padua