Der jüngste Vorfall mit der Annäherung eines Nato-Jets an das Flugzeug des russischen Verteidigungschefs ist ein nicht freundschaftliches Signal an Moskau, behauptet der Experte des Zentrums für militärisch-politische Journalistik, Boris Roschin. Dabei spricht er von der Unterstützung eines „Eskalationstrends“ seitens der USA.

„Die sich häufenden Vorfälle im Luftraum im Zusammenhang mit der Annäherung russischer und amerikanischer Flugzeuge, darunter der jüngste Vorfall mit der Annäherung an das Flugzeug von Schoigu, zeigen, dass ein nicht freundschaftliches Signal an die russische Regierung geschaffen wird“, so der Experte im Sputnik-Interview.

Dies zeige, dass die USA und die Nato nicht an einer Normalisierung der Beziehungen interessiert sind und den sogenannten „Eskalationstrend“ unterstützen.
„Jeder weitere Akt der Annäherung wird – wenn unsere (Flugzeuge – Anm. d. Red.) sich nähern – als Aggression Russlands dargestellt. Aber wenn sie das tun, werten sie (westliche Medien – Anm. d. Red.) das als einen Akt der Eindämmung Russlands und ein Signal an die russische Regierung, als eine Demonstration der Stärke“, sagte Roschin weiter.

Laut dem Experten werden solche provokativen Handlungen von Seiten Moskaus eine angemessene Antwort erhalten.

„Ich bezweifle, dass dies den Kreml groß beeindrucken wird. Wahrscheinlich wird dies zur Aktivierung symmetrischer und asymmetrischer Militärhandlungen im Westen führen. Vielleicht werden die nächsten Übungen der USA und Nato im Baltikum von einer großen Anzahl russischer Aufklärungsflugzeuge begleitet“, schloss Roschin.

Am Mittwoch wurde berichtet, dass ein Nato-Kampfjet des Typs F-16 versucht habe, sich an das Flugzeug des russischen Verteidigungsministers Sergej Schoigu über neutralen Gewässern der Ostsee anzunähern. Die Maschine sei jedoch von einer russischen Su-27 „verjagt“ worden, wie ein Korrespondent der Agentur RIA Nowosti mitteilte.
Demnach sollen Nato-Flugzeuge versucht haben, das Flugzeug Schoigus zu verfolgen, als er nach Kaliningrad flog. Die Maschine des Verteidigungschefs wurde von Su-27-Jägern begleitet.

Eines der Nato-Flugzeuge habe eine Annäherung versucht, aber zwischen ihm und der Maschine Schoigus habe sich eine Su-27 gestellt, wonach sich die F-16 zurückgezogen habe.

 

Quelle: Sputnik