Für die letzte Woche sind vier Menschen in der selbsternannten Donezk Volksrepublik wegen der Beschüsse seitens der ukrainischen Armee ums Leben gekommen, hat der Stellvertreter des operativen Kommando der Republik Eduard Bassurin erklärt.

«Infolge des Beschusses seitens der ukrainischen Armee sind zwei Zivilisten umgekommen. Außerdem beim Schutz der Republik sind zwei Militärangehöriger gestorben und ein wurde schwer verletzt», so Bassurin.

Früher wurde berichtet, dass 17 Orte der Republik für die letzten 24 Stunden unter Beschuss genommen. Infolge des Beschusses waren drei Hausbauten beschädigt, die sich im Westen Donezks befinden.

Метки по теме: ;