Die USA halten Indien laut einem hochrangigen Sprecher des Weißen Hauses für ihren Schlüsselpartner im Verteidigungsbereich, wie die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti meldet.

Die USA sind demnach an „der Festigung der führenden Rolle (von Neu Delhi – Anm. d. Red.) in der Asien-Pazifik-Region“ interessiert.

Der Sprecher des Weißen Hauses zeigte sich überzeugt, dass „wir im Laufe des anstehenden Besuchs konkrete Belege dafür sehen“.

Er verwies darauf, dass seit 2008 Indien mehr als 15 Milliarden US-Dollar in Verteidigungsverträge der USA investiert habe.

Im Januar hatte US-Präsident Donald Trump bei einem Telefongespräch den indischen Ministerpräsidenten Narendra Modi zu einem Washington-Besuch eingeladen. Das Treffen soll am 26. Juni stattfinden.

 

Quelle: Sputnik