Laut dem Vize-Befehlshaber der Donezker Volkswehr, Eduard Bassurin, sind mindestens zehn Menschen getötet und weitere 20 bei erneuten Zusammenstößen der ukrainischen Truppen mit Kämpfern des rechtsextremistischen „Rechten Sektors“ verletzt worden.

„Unsere Aufklärung stellt nach wie vor Fakten einer Fehde zwischen den Einheiten der ukrainischen Streitkräfte und den nationalistischen Bataillonen fest», sagte er. Bei einem solchen Gefecht zwischen der 72. gesonderten mechanisierten Brigade und dem sogenannten Ukrainischen Freiwilligencorps der rechtsextremen Organisation „Rechter Sektor» bei Awdejewka seien auf beiden Seiten insgesamt etwa 20 Menschen verletzt und rund zehn weitere getötet worden.
Außerdem seien beim Beschuss der selbsterklärten Volksrepublik Donezk seit einer Woche vier Menschen getötet worden, darunter zwei Soldaten der Volkswehr und zwei Zivilisten, teilte Bassurin mit. Ein weiterer Soldat der Donezker Volkswehr sei schwer verletzt worden.

 

Quelle: Sputnik