Wie in der Volksmiliz der selbsternannten Lugansk Volksrepublik mitgeteilt wurde, wurden die Umgebungen der Orte Kalinowo, Obosnoje und Scheltoje am öfftesten am 25. Juni  unter Beschuss genommen. Außerdem hat die ukrainische Armee die Bezirke Krutaja Gora, Dolgoje, Schelobok, Sokolniki, Smeloje und Perwomajsk unter Beschuss genommen.

Nach den Angaben, verwendeten die Kiewer Militärs beim Beschuss die 122-mm-Haubitzen, Schützenpanzer, die 82-mm-Granatwerfer, die 120-mm-Granatwerfer, SPG-9, sowie die Schützenwaffe.

Es wird berichtet, dass es keine Verletzte und Tote unter Zivilisten gibt.

Метки по теме: ;