Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat eine Verabredung mit seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron angekündigt, Entwürfe zur Lösung des Konflikts im Donbass im Normandie-Format zu entwickeln.

„Unsere Verabredung ist, dass wir Projekte möglicher Lösungen im ‚Normandie-Format‘ schriftlich verfassen werden. Es ist möglich, dass sie,Macron-Formel’ genannt werden», sagte er am Montag in einer Pressekonferenz nach seinem Treffen mit dem französischen Präsidenten. „Heutzutage können wir der Gesellschaft einen Plan zur Friedensstiftung und zur ‚Deokkupierung‘ des Ostens der Ukraine vorlegen», so Poroschenko.

Die Behörden der Ukraine hatten im April 2014 eine Militäroperation gegen die beiden selbstausgerufenen Volksrepubliken Lugansk und Donezk gestartet, die nach dem Staatsstreich in der Ukraine vom Februar 2014 ihre Unabhängigkeit erklärt hatten. Nach UN-Angaben sind in dem Konflikt bereits mehr als 10.000 Menschen ums Leben gekommen. Die beiden Konfliktparteien werfen einander Verletzungen der beschlossenen Vereinbarungen vor, der Schusswechsel geht auch nach den getroffenen Vereinbarungen über eine Waffenruhe weiter.

Die Regelung der Situation im Donbass ist Verhandlungsgegenstand der Kontaktgruppe in Minsk, die bereits mehrere Dokumente verabschiedet hat, in denen Schritte zur Deseskalation des Konflikts aufgezeigt sind.

Die Regelung der ukrainischen Krise wird auch bei den Verhandlungen im sogenannten „Normandie- Format» (Russland, Frankreich, Deutschland, Ukraine) besprochen.

 

 

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ; ;