Berlin. Ein Streit in einem Kinosaal in Berlin-Mitte endete für drei Frauen mit einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus. Die jungen Frauen saßen am Sonntagabend in einem Berliner Kino in einer Reihe hinter zwei Männern, die im Kinosaal rauchten. Als die Frauen die beiden 21Jährigen darauf ansprachen, kam es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung. „Während des Streits sollen die jungen Männer den Frauen ins Gesicht geschlagen, an deren Kleidung gerissen und sie mit einem Messer bedroht haben“, so „Der Tagesspiegel“.

Anschließend flohen die Täter mit einem Taxi. Da sich die Opfer die Taxinummer notierten, konnten sie die Polizei alarmieren. „Polizisten des Abschnitts 34 stoppten das Taxi in der Nähe und nahmen die Schläger fest. Einer der beiden, ein Intensivtäter, wurde für das Fachkommissariat der Direktion 2 eingeliefert. Der andere konnte nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung die Gefangenensammelstelle wieder verlassen“, berichtet „Der Tagesspiegel“ weiter.

 

 

 

Quelle: Zuerst

Метки по теме: ; ;