In der offiziellen Erklärung in Zusammenhang mit den Anschuldigungen der USA gegen Syrien, hat das russische diplomatische Amt berichtet, dass alle Seiten müssen, sich auf die Handlungen zu verzichten, die den Terroristen aus der internationalen Gruppierung «Islamischer Staat» helfen könnten.

«Wenn, wie der Pressesprecher des Weißen Hauses Shon Spaiser behauptet, ein Ziel der Militäranwesenheit der USA im Irak und Syrien der Kampf gegen den Terrorismus ist, so müssen alle von ihnen in diesem Zusammenhang unternommene Handlungen dem antiterroristischen Charakter entsprechen», wurde im Außenministerium Russlands erinnert.

In der selben Mitteilung hat das Außenministerium der Russischen Föderation die USA von den neuen Verstößen des Statuts der UNO und den einseitigen Handlungen in Syrien gewarnt. Solche Handlungen können nur zur Verstärkung der Positionen des «Islamischen Staates» und anderer Terroristengruppen auf Nahem Osten bringen.

Метки по теме: ; ; ; ;