Russlands Seekriegsflotte soll einen neuen Flugzeugträger aus eigener Produktion bekommen, wie der Marine-Vizechef Viktor Bursuk sagte.

„Die Seekriegsflotte wird einen Flugzeugträger bauen. Ein entsprechendes Schiffsmodell ist bereits vom Krylow-Zentrum präsentiert worden, weitere Entwicklungsarbeiten sind im Gange“, so Bursuk.

Die russische Marine hat derzeit nur einen Flugzeugträger – „Admiral Kusnezow“. Dessen Reparatur und Modernisierung können laut früheren Berichten schätzungsweise 50 Milliarden Rubel (757 Millionen Euro) kosten.

Wie der Vizepräsident der Vereinten Korporation für Kriegsschiffbau, Igor Ponomarjow, zuvor sagte, wird die Dienstzeit der „Admiral Kusnezow“ nach der Reparatur um weitere 20 Jahre verlängert.

 

Quelle: Sputnik