Die Abstimmung der Grenzen und Karten der Zonen der Deeskalation werden die Teilnehmer der Verhandlungen in Astana am 4. und 5. Juli besprechen. Das berichtet die Nachrichtenagentur TASS unter Berufung auf den Pressedienst des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten von Kasachstan.

«Insbesondere werden die Parteien an der Abstimmung der Grenzen und Karten der Deeskalationszonen, der Dokumentation und den Verordnungen über das Koordinationszentrum ausarbeiten», so das Außenministerium. Nach den Angaben der Behörden, so die Information, die von den Garant-Ländern bekommen wurde, wird die Arbeit  an der Ausführung der Anordnungen des Memorandums über die Errichtung der Zonen der Deeskalation in Syrien im Rahmen der fünften internationalen Konferenz für die Beilegung des Konflikts in Syrien in Astana  fortgesetzt.

 

 

 

Метки по теме: ;