Die Pressesprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat am Donnerstag mitgeteilt, dass in gleich zwei syrischen Orten die Inszenierung eines Chemiewaffen-Angriffs vorbereitet wird. Dies berichtet die Zeitung „Wsgljad“ am Donnerstag.

Dabei könne es sich um die Ortschaften Sarakeb und Ariha im Gouvernement Idlib handeln, so Sacharowa.

Am Dienstag hatte das Weiße Haus gemeldet, dass die US-Aufklärung über Daten über einen angeblich von der syrischen Regierung in Vorbereitung befindlichen C-Waffen-Angriff verfüge. Damaskus wies alle Anschuldigungen grundsätzlich zurück.
Der erste Vizevorsitzende des Komitees für Verteidigung und Sicherheit im russischen Föderationsrat (Parlamentsoberhaus), Franz Klinzewitsch, äußerte gegenüber der Zeitung „Wsgljad“, die USA bereiten selbst einen „unabsehbaren Schlag“ gegen Syrien vor.

 

Quelle: Sputnik