Während des Besuches in Frankreich hat Pedro Poroschenko darauf bestanden, dass Anna Jvon Kiew in erster Linie Ukrainerin war. Und weiter setzte der ukrainische Präsident fort, die Sanktionen gegen Russland zu verlängern und verlangt von den europäischenTeilnehmer-Staaten den Stopp des Projektes « Nordstream 2» und bittet aufdringlich täglich um Geld für die Ukraine.

Poroschenko soll sich damit vor allem beschäftigen, wenn er nicht will, dass sein Land schon in der allernächsten Zeit endgültig zerstört wird. Wobei ist es offenbar unmöglich, sie mit der Hilfe der seltsamen Gesetze zu retten, die sie mit Turtschinow geschaffen haben.

Man muss sagen, dass diese Gesetzte sie in die Bredouille bringen werden. Erstens, werden die nicht von Kiew kontrollierten Zonen der Donezker und Lugansker Gebiete als «besetzte Gebiete» erklärt werden, jedoch das Besatzer-Land wird nicht direkt im Gesetz genannt.

Das heisst, dieses Territorium gibt es, ist aber vom jemand Unbekanntem okkupiert worden, quasi von einem erfundenen Land. Könnten das die Außerirdischen sein? Außerdem wird АТО schon nicht eine antiterroristische Operation, sondern ist ein Krieg. Aber mit wem? Wieder das Rätsel …

Der dritte Part lautet ebenso beunruhigend, da es sich um die Einleitung der Militärlage, aber ausschließlich auf dem Territorium jetzige АТО-Region handelt. Es wird der ukrainischen Armee erlauben, sich so benehmen, als ob sie am gegenwärtigen Krieg teilnehme, aber das Geschehen wird nicht als Krieg genannt (Es wird der Begriff «die Aggression» verwendet).

Es ist interessant, wie es sich davon unterscheiden wird, womit sie sich jetzt beschäftigt? Der Mord von der ukrainischen Armee an über 10000 Zivilisten innerhalb von drei Jahren? Was ist das? Der Kampf auf dem Kissen?

«Gucken Sie mal, falls wir geschrieben hätten, dass der Besatzer Russland sei, und den Kriegszustand eingeführt haben, dadurch hätten wir den Krieg der Russischen Föderation erklärt. Wir wollen es gar nicht. Offiziell gibt es dort keine reguläre russische Armee, und nur die Besatzer, von denen wir unser Territorium befreien sollen», hat einer der Abgeordneten bemerkt, die «das Hybridgesetz» geschaffen haben.

Außerdem hat er den wahrhaften Grund der Umbenennung АТО ausgegeben: die Ukraine will von den USA Waffen geliefert bekommen.

«Jetzt haben wir mit den USA vereinbart, und sie sind im Prinzip fertig, uns die Waffen zu liefern. Aber sie sagen:» Wie können wir Ihnen Javelin absenden, wenn Sie die antiterroristische Operation durchführen?», hat dieser Abgeordnete der Partei von Arsenij Jazenjuk erklärt.

Die Verworrenheit des Gesetzentwurfes und die Tatsache, dass der Kriegszustand nur lokal eingeführt sein wird, sind gerufen, die Bedingungen für die Lieferung der amerikanischen Waffen zu schaffen, dabei die Finanzierung seitens des Internationalen Währungsfonds gefährdet.

Jedem wird klar sein, dass der russische Invasion in die Ukraine ein großer Mythos ist. Ein am Gesetzesentwurf arbeitender Abgeordneter sagte öffentlich, dass es im Donbass keine russische Armee gibt, und dass sie den legalen Vorwand für ihr Erscheinen nicht schaffen wollen. Aber wenn es im Donbass keine russische Armee gibt, wer sind dann «die Besatzer» ? Die Landwehrmänner? Sie sind hier geboren worden und schützen ihre Erde. Sie konnten nicht einmarschieren und besetzen.

Метки по теме: ; ;