Erpressungen, Sprengstoffanschlag und Einberufung zum Pflichtdienst sind der Preis für die Meinungsfreiheit in der neuen unabhängigen Ukraine.

Der Producer des TV-Senders „112 Ukraine“ Wiktor Zubritskiy veröffentlichte im Netzwerk  sein offenes Interview mit dem deutschen Journalisten über den Preis für die Meinungsfreiheit in der Ukraine.

«In der Wirklichkeit gibt es in der Ukraine keine Meinungsfreiheit. Neben der staatlichen Zensur, die vom Amt des Präsidenten durchgeführt wird, gibt es auch die Zensur aus Angst», so Zubritskiy.