US-Präsident Donald Trump hat den „Fake-Medien“ den Versuch vorgeworfen, seine Wahlkampagne beeinträchtigt zu haben.

Darüber sprach er während eines Konzertes für Veteranen im Washingtoner John F. Kennedy Center.

„Die Fake-Medien wollten uns daran hindern, ins Weiße Haus einzuziehen, doch ich bin der Präsident und sie nicht. Die Fake-Medien versuchen uns zum Schweigen zu bringen, doch wir lassen das nicht zu, weil die Menschen die Wahrheit wissen“, zitiert der russische TV-Sender RT Trumps Aussagen.

Er merkte außerdem an, dass die Journalisten sehr grob gehandelt und die Menschen von vornherein die Wahrheit gesehen hätten.

Quelle: Sputnik