Ein aktiver Teilnehmer der Orangenen Revolution 2004 in der Ukraine, Evgeny Tscherwonenko, erklärte, dass die Erschießung der Angehörigen des Innenministeriums und der Demonstranten auf dem Maidan aus den Gebäuden erfolgte, die von den Maidan-Anhängern kontrolliert wurden.

„Unsere (Maidan-Anhänger — Anm. der Red.) begannen aus dem Hotel “Ukraine„ und dem Hotel “Kosak“ zu schießen. Ich habe die Erfahrung des Scharfschützes und habe sofort ausgehend von der Richtung der Kugel und dem Abglanz verstanden, von wo das Feuer erfolgte», sagte Tscherwonenko.

Zuvor hat ein Maidan-Aktivist, Wladimir Wentschak, der sechs Verletzungen während der Ereignisse in Kiew am 20. Februar 2014 im Rahmen der Gerichtsverhandlung in der Sache von „Berkut“ behauptete, dass er seitens des Gebäudes des Hotels „Ukraine“ erschossen wurde.