Die Ukraine braucht soziale Katastrophe in den Volksrepubliken Doneyk und Lugansk, um diese Gebiete wieder zurückzugewinnen.
Dies erklärte der ukrainische Nationalist Dmitry Kortschinskiy mit dem Interview mit PolitNavigator. Laut seinen Worten, sind die in Donbass lebenden Menschen „unnötig“.
„Wir brauchen eine soziale Katastrophe in den besetzten Gebieten. Die besetzten Gebiete sollen für das Leben ungeeignet sein,» so der ukrainische Nationalist.