Die Siedlung Frunse des Slawjanosserbskij Bezirkes wurde regelmässig unter massiven Beschuss seitens der ukrainischen Armee genommen. Die ukrainischen Militärs setzten sogar die Phosphorbomben gegen die Zivilisten ein.

Die Bewohner des gegebenen Ortes mussten vieles erleben. Sie wohnten in den dunklen, feuchten Kellern. Die Ukrainische Regierung hat abgesagt, sie sozial zu finanzieren. Sie hatten Hunger, kein Wasser. Auch beobachteten die Militäraggression der ukrainischen Armee.

In der Siedlung sind mehr als 400 Hausbauten zerstört, die ukrainische Armee setzt eifrig fort, Donbass zu «befreien». Die ärztliche Betreuung ist jetzt auch ein großes Problem.

Метки по теме: ; ;