Mindestens 74 Polizisten sind bei der „Welcome to hell“-Demo in Hamburg am Donnerstag und in der Nacht zum Freitag verletzt worden. Der große Protest von Linksautonomen endete mit einem Einsatz von Wasserwerfern und Pfefferspray.

Die vermummten Demonstranten bewarfen ihrerseits die Ordnungskräfte mit Pflastersteinen, Flaschen und Böllern.

Die Protestierenden versuchten gleich in mehreren Bezirken, Barrikaden zu errichten.

Medienberichten zufolge wurden auch Dutzende Protestteilnehmer im Laufe der Aktion verletzt. Dabei sol die Polizei teilweise rigoros gegen die Demonstranten vorgegangen sein und mit Gummiknüppeln auf sie eingeschlagen haben.

Beide Seiten geben sich gegensetig die Schuld an der Eskalation.

 

 

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ; ; ; ; ;