Kracher für Kracher: Nach den Aufnahmen des jüngsten Angriffs auf Terroristen-Stellungen in Syrien durch russische Langstreckenbomber vom Typ Tu-95MS sind auch die Bilder der treffsicheren Einschläge der neuesten Marschflugkörper vom Typ Ch-101 veröffentlicht worden, wie das Video des digitalen Informationsdienstes Sputnik Deutschland veranschaulicht.

Die Aufnahmen beweisen laut dem russischen Verteidigungsministerium die höchste Präzision der Raketen, wie das Militärportal „Russkoje Oruschije“ (dt. „Russische Waffen“) schreibt. Das Video zeigt, wie die von russischen Tu-95MS-Bombern abgefeuerten Marschflugkörper ihre Ziele präzise treffen, darunter Munitions- und Treibstofflager sowie einen Befehlsstand der Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh) nahe der Stadt Akerbat in der Provinz Hama. Abgefeuert wurden die Ch-101-Marschflugkörper laut dem Portal aus einer Entfernung von jeweils 1000 Kilometern, schreibt Sputnik.

 

 

Quelle: Mars von Padua