Zwei von südkoreanischen F15- und F16-Kampfjets begleiteten US-Langstreckenbomber seien bis an die Militärische Demarkationslinie zwischen den verfeindeten Nachbarstaaten herangeflogen, meldete die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf Verteidigungskreise. Die Flugzeuge hätten einen Angriff auf nordkoreanische Ziele simuliert. Auf dem Rückweg zu ihrem Stützpunkt auf der Pazifikinsel Guam flogen die Bomber nach offizieller Darstellung im Verbund mit F2-Kampfjets der japanischen Luftwaffe.

Das zehnstündige gemeinsame Abschreckungsmanöver mit den beiden Überschallmaschinen vom Typ B-1B Lancer sei eine Reaktion auf Nordkoreas jüngsten Test einer ballistischen Interkontinentalrakete und auf das Atomwaffenprogramm des Landes, teilte das US-Militär am Samstagmorgen mit.

 

 

Quelle: RT

Метки по теме: ;