Das mit Kalibr-Raketen bewaffnete russische Kriegsschiff „Admiral Essen“ ist aus dem Hafen der Schwarzmeerstadt Sewastopel ausgelaufen und steuert Syrien an, teilte eine Quelle aus Krim-Militärkreisen der Agentur RIA Novosti mit.

Zuvor war die Fregatte „Admiral Essen“ nach ihrem Einsatz vor Syrien erstmals in Sewastopol (Halbinsel Krim) eingelaufen. Das zur Baltischen Flotte gehörende Schiff ist nun unter der Flagge der russischen Schwarzmeerflotte im Einsatz.
Wie die Quelle gegenüber RIA Novosti bestätigte, wird das Schiff in einem Marine-Kampfverband zunächst an Übungen teilnehmen. Es soll die Luft- und Boden-Abwehr trainiert werden.

Ende Juni hatten die russischen Fregatten „Admiral Essen“ und „Admiral Grigorowitsch“ sowie das U-Boot „Krasnodar“ vom Mittelmer aus Stellungen der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) in Syrien mit Kalibr-Marschflugkörpern angegriffen.

 

Quelle: Sputnik