In den südwestlichen syrischen Provinzen Daraa, Kunaitra und Suweida gilt ab dem 9. Juli 12.00 Uhr Ortszeit ein Waffenstillstand. Laut einer Quelle in Damaskus hat es bisher keine Provokationen und Störungen gegeben.

„Es waren heute keine bemerkenswerten Störungen der Waffenruhe im Südwesten Syriens zu verzeichnen“, sagte die Quelle.

Zuvor hatte der russische Außenminister Sergei Lawrow mitgeteilt, dass die USA, Russland und Jordanien einen Waffenstillstand im Südwesten Syriens vereinbart hatten

 

Quelle: Sputnik