Berlin. Die bevorstehende Bundestagswahl am 24. September wirft ihre Schatten voraus. Nach Wochen der Stagnation kann die Alternative für Deutschland (AfD) nun wieder auf wachsende Umfragewerte blicken. Das Meinungsforschungsinstitut INSA attestiert der AfD satte 9,5 Prozent, und sogar das die AfD stets niedrig einstufende Forsa-Institut räumt einen Stimmenzuwachs auf 8 Prozentpunkte ein.

In der Forsa-Umfrage fällt außerdem die SPD auf 22 Prozent, während die Unionsparteien bei 39 Prozent stehen. Die Linke erhielte 9 Prozent, Grüne und FDP wären mit 8 Prozent gleichauf mit der AfD.

INSA bescheinigt den Sozialdemokraten immerhin 25 Prozent, CDU/CSU rangieren bei 36 Prozent. AfD und Linke sind mit jeweils 9,5 Prozent drittstärkste Kraft, dicht gefolgt von der FDP mit 9 Prozent. Weit abgeschlagen und sich erneut in Richtung der Fünf-Prozent-Hürde bewegend, sind die Grünen mit 6,5 Prozent.

 

 

Quelle: Zuerst

Метки по теме: ; ;